Sie sind hier: Startseite - Beratungsfelder - Spartenübergreifende Themen - Entwicklung aktuarieller Methoden

Entwicklung aktuarieller Methoden

Unsere Beratung zu aktuariellen Methoden umfasst:

  • Bewertung versicherungstechnischer Verpflichtungen und ökonomische Bilanz:
    Standardmodelle vs. unternehmensspezifische Bewertungsverfahren
  • Solvenzkapital und ökonomisches Risikokapital
  • Risikotragfähigkeitskonzept und Limitsystem
  • Profittest und Embedded Value

Typische Tätigkeiten hierbei sind:

  • Interpretation und unternehmensspezifische Umsetzung der (aufsichtsrechtlichen) Prinzipien unter Beachtung des Proportionalitätsprinzips
  • Schulungen zur Methodik (u.a. zu Standardmodellen wie Branchensimulationsmodell (BSM) und inflationsneutrales Bewertungsverfahren (INBv))
  • Qualitätssicherung bzgl. der Methodik (Second Opinion)
  • Unterstützung im Zertifizierungsprozess

Typische Anwendungsbereiche sind:

  • Bewertungsmethodik für Solvency II und IFRS 17:
    konsistent über alle Sparten (Leben, Kranken, Schaden/Unfall) sowie auf Gruppenebene; ausreichend granular (u.a. für Berichterstattung und für Bewertung einzelner Produkte)
  • Solvenzkapital gemäß Solvency II:
    Umsetzung der Standardformel und Überprüfung der Angemessenheit, Ansätze für Gesamtsolvabilitätsbedarf und (partielle) interne Modelle
  • methodische Grundlagen für Risikotragfähigkeitskonzepte und Limitsystem
  • prospektive Risikoanalyse im Rahmen des ORSA:
    inkl. Herleitung von Szenarien, Stresstests und Reverse Stresstests
  • Methodik zur Neugeschäftsbewertung unter Solvency II:
    inkl. Bewertung innovativer Produkte
  • deterministischer und stochastischer Profittest
  • marktkonsistenter Embedded Value (MCEV):
    inkl. Veränderungsanalyse und Neugeschäftswert (NBV) sowie Embedded Value Sach
Wichtige Informationen:

ifa aktuell:
Studie zu Nutzen und Akzeptanz der Rentenversicherung

Jochen Ruß und Stefan Schelling (ifa und Uni Ulm) haben ausführlich analysiert, unter welchen Umständen eine Verrentung des angesparten Geldes sinnvoll ist und warum die Akzeptanz von Verrentung meist auch dann sehr gering ist, wenn eine Verrentung rational wäre. ... lesen Sie hier mehr

ifa informiert:
Neues zum PRIIP-KID

ifa unterstützt auf fachlicher Ebene, bei etwaigen Berechnungen, der Erstellung der zugehörigen Dokumente oder der Vorbereitung einer Automatisierung, sodass die regelmäßige Erstellung der PRIIP-KIDs aufwandsschonend und revisionssicher ist. ... lesen Sie hier mehr

Tagungen:
Kommende Vorträge von Mitarbeitern

Unsere Mitarbeiter halten regelmäßig Vorträge auf nationalen und internationalen Tagungen und Konferenzen. ... lesen Sie hier mehr

Unser Download-Center:
News & Publikationen

Vorträge, Veröffentlichungen und weitere interessante Informationen finden Sie immer in unserem Download-Center. ... lesen Sie hier mehr