Sie sind hier: Startseite - News & Publikationen - ifa informiert - 

ifa informiert

04.2015

Das strategische Produktportfolio – welche Produkte sollte ein Lebensversicherer künftig anbieten?


Diese Frage beschäftigt viele Versicherer angesichts niedrigerer Zinsen, erhöhter Solvenz-Anforderungen und rückläufiger Neugeschäftszahlen. Das Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften ist das führende Beratungsunternehmen, wenn es um grundsätzliche sowie konkrete Fragen der strategischen Ausrichtung von Produktportfolien in der Lebensversicherung geht.

ifa unterstützt seine Kunden mit einem systematischen und umfassenden Ansatz, der alle Aspekte der Analyse und Neuausrichtung der Produkte umfasst. Dies beinhaltet insbesondere

  • die Kundensicht (z.B.: Decken die Tarife die Kundenbedürfnisse?)
  • die Vertriebssicht (z.B.: Bieten wir die richtigen Tarife an?)
  • die Versicherersicht (z.B.: Setzen wir unser vorhandenes Kapital richtig ein?)

Konkret erfolgt bei der Erarbeitung einer Produktstrategie die Identifikation von potenziellen Wachstumssegmenten, die Marktpositionierung (Universalversicherer vs. Spezialanbieter) sowie eine Herausarbeitung von Alleinstellungsmerkmalen gegenüber Asset-Managern und Banken (wie beispielsweise die kollektive Kapitalanlage und die Absicherung eines lebenslangen Einkommens). Des Weiteren werden Empfehlungen erarbeitet, welche Produktarten konkret angeboten werden sollen, um beispielsweise verschiedene Zielgruppen oder verschiedene Chance-Risiko-Profile zu bedienen oder bisherige Überlappungen zu eliminieren. Bei dem aktuell schwierigen Zinsumfeld werden gleichzeitig auch Fragen des nachhaltigen Produktdesigns diskutiert, insbesondere das Angebot kapitalschonender Garantien.

Das Ergebnis dieser Analysen ist die Beschreibung des Ziel-Produktportfolios und das Aufzeigen der nächsten Handlungsschritte, bei deren Umsetzung und Überwachung ifa ebenfalls Unterstützung liefert. Mit der passenden strategischen Ausrichtung des Produktportfolios lassen sich somit einerseits Kunden- und Vertriebsbedürfnisse erfüllen und andererseits die Erträge signifikant steigern.


Weitere Informationen:

Dr. Sandra Blome
+49 (731) 20 644-240

Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften
Lise-Meitner-Str. 14
89081 Ulm

Wichtige Informationen:

ifa aktuell:
Java für Aktuare

Das ifa hat ein Schulungskonzept für BSM-Anwender entwickelt, in dessen Rahmen Aktuaren die für den Java-Rechenkern des BSM relevanten Java-Konzepte vermittelt werden. ... lesen Sie hier mehr

ifa informiert:
Selbst-lernende statistische Modelle in der Versicherung

Das ifa hat im Kompetenz-Schwerpunkt „Data Analytics“ ein selbstständig lernendes Modell entwickelt, das erhöhte Risiken in Versicherungs­beständen vorhersagt. ... lesen Sie hier mehr

Tagungen:
Kommende Vorträge von Mitarbeitern

Unsere Mitarbeiter halten regelmäßig Vorträge auf nationalen und internationalen Tagungen und Konferenzen. ... lesen Sie hier mehr

Unser Download-Center:
News & Publikationen

Vorträge, Veröffentlichungen und weitere interessante Informationen finden Sie immer in unserem Download-Center. ... lesen Sie hier mehr