Sie sind hier: Startseite - Über ifa - Geschäftsleitung

Geschäftsleitung

apl. Prof. Dr. Jochen Ruß, Geschäftsführer

Zu den Schwerpunkten der Beratungstätigkeit von Jochen Ruß gehören die Entwicklung innovativer Lebensversicherungs­produkte sowie finanzmathematische Themen im Bereich der Lebensversicherung und des Zweitmarktes für Lebensversicherungspolicen.

Er ist Autor von über 100 Fachpublikationen. Für seine Forschungsarbeiten wurde er mit zehn Forschungspreisen in Australien (1997 und 2000), Singapur (1998) und Deutschland (1999, 2000, 2004, 2006, 2009, 2016 und 2018) ausgezeichnet.

Jochen Ruß ist ferner apl. Professor an der Universität Ulm, Lehrbeauftragter an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Beirat des Bundesverbands Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen, Beirat des Munich Risk and Insurance Center, Associate Editor des Asia Pacific Journal of Risk and Insurance und Gutachter für verschiedene wissenschaftliche Journals. Er ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Versicherungs- und Finanzmathematik (DGVFM) und der American Risk and Insurance Association (ARIA).

Dr. Andreas Seyboth, Geschäftsführer

Zu den Schwerpunkten der Beratungstätigkeit von Andreas Seyboth gehören die Realisierung innovativer Lebensversicherungsprodukte sowie die Unterstützung ausländischer Versicherer bei ihrem Eintritt und ihrer Unternehmensentwicklung im deutschen Markt.

Er ist Mitglied der Deutschen Aktuarvereinigung e.V.

apl. Prof. Dr. Hans-Joachim Zwiesler, Vorsitzender des Kuratoriums

Hans-Joachim Zwiesler ist apl. Professor an der Universität Ulm und dort maßgeblich am Forschungs- und Studienschwerpunkt „Versicherungen / Finanzdienstleistungen“ im Rahmen des Studienganges Wirtschaftsmathematik beteiligt. Darüber hinaus hatte er Professuren an Universitäten in Syracuse, NY und San Diego, CA inne.

Von 2005 bis 2019 war er Mitglied des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Versicherungs- und Finanzmathematik e.V.

Wichtige Informationen:

ifa aktuell:
Auswirkungen von Garantien auf
bAV-Produkte bei niedrigen Zinsen

Eine Garantie von 100 % der Beiträge ist nach der anstehenden Rech­nungs­­zinssenkung selbst bei extrem kostengünstigen Produkten mit üblicher Produktkalkulation nicht mehr darstellbar. Vor diesem Hintergrund hat das ifa in einer Studie die Auswirkung unterschied­licher Garantiehöhen auf Chancen und Risiken von bAV-Produkten analysiert und dabei insbesondere untersucht, wie bedarfsgerechte Garantien auch im Rahmen der bAV angeboten werden können. Im Ergebnis erscheint das Chance-Risiko-Profil einer BOLZ mit redu­zierter Garantie im aktuellen Umfeld auch unter Einbeziehung der Rentenbezugsphase attraktiver als das Chance-Risiko-Profil einer BZML mit 100 % Beitragsgarantie. [mehr]

ifa informiert:
Aus komplexen Daten die richtigen Schlüsse ziehen – am Beispiel geografischer Analysen

Geografische Analysen ermöglichen die intuitive Visualisierung eines Versicherungsbestandes. Wie sich beispielsweise die Profitabilität eines fiktiven Versicherungsbestandes auf den Ebenen Bundesland – Region – Kreis darstellt, können Sie mit unserer interaktiven Beispielkarte selbst ausprobieren. [mehr]

Neuigkeiten in Kürze:

Umfassende Methodik für den Werthaltigkeitsnachweis latenter Steuern [mehr]

RTS zur Präzisierung der Anforderungen an ein Paneuropäisches Privates Pensionsprodukt (PEPP) veröffentlicht [mehr]

Konkretisierung zur Offenlegung von Nachhaltigkeitsaspekten (ESG) im Zuge der Transparenzverordnung erschienen [mehr]

PRIIP: Europäische Aufsichts­behörden veröffentlichen überarbeitete RTS [mehr]

Verbesserungspotenzial in Excel®-Dateien [mehr]