Sie sind hier: Startseite - Über ifa

Wir über uns – in aller Kürze

Das ifa ist ein unabhängiges Beratungsunternehmen für aktuarielle und finanzmathematische Fragen im Bereich der Versicherung und Altersvorsorge.

In diesem Beratungsfeld bieten wir unseren Kunden ein umfassendes Spektrum an Dienstleistungen an. Hierzu zählen sowohl traditionelle aktuarielle Aufgaben bei Versicherern aller Sparten als auch Modellierungsfragen und komplexe Bewertungen im Kontext des modernen Risikomanagements. Neben der Entwicklung von innovativen Produkten bieten wir auch strategische Beratung bei der Ausgestaltung des Produktangebots und koordinieren die praktische Umsetzung von Produktinnovationen.

Gegründet wurde das ifa mit dem Ziel, die deutschen Versicherer zu unterstützen, moderne Methoden aus Aktuarwissenschaften, Finanzmathematik und Statistik effizient anzuwenden. Dieses Ziel kommt auch in unserer Unterstützung der berufsbegleitenden Aus- und Weiterbildung von Aktuaren, der Förderung universitärer Ausbildung in Lehre und Forschung sowie der wissenschaftlichen Arbeit unserer Mitarbeiter zum Ausdruck.

Für unsere Aufgaben steht ein eingespieltes Team von derzeit rund 30 Mitarbeitern zur Verfügung – überwiegend Aktuare, (Wirtschafts-) Mathematiker und Informatiker. Die Expertise und Innovationsfreude unserer Mitarbeiter ist international anerkannt.

Wichtige Informationen:

ifa aktuell:
Data Analytics in der BU-Versicherung (mit Vorstellung am 26.05.2021 im Livestream)

Die zunehmende Anzahl von Merk­malen, die beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung abgefragt werden, führt aus aktuari­eller Sicht zu mehr Komplexität in der Prämienkalkulation. Die mathe­matischen Methoden müssen entsprechend Schritt halten. Methoden von Data Analytics können beispielsweise mittels Entscheidungs­bäumen Abweichungen von erwar­teten zu tatsächlichen Inzidenzen aufzeigen. Dies nutzt man heute bereits häufig im Risikocontrolling. Solche Erkenntnisse können aber natürlich auch für die Prämienkalku­lation genutzt werden. [mehr]

ifa informiert:
Auswirkungen von Garantien auf inflationsbereinigte Chancen und Risiken langfristiger Sparprozesse

Die hohe Garantieerfordernis bei Riesterprodukten und in der bAV ist im aktuellen Zinsumfeld sehr kritisch zu sehen. Daher sollte unbedingt berücksichtigt werden, dass ein moderates Absenken der Garantieerfordernis beim aktuellen Zinsniveau besonders viel Renditepotenzial bewirkt und das inflationsbereinigte Risiko nur in geringem Umfang erhöht. [mehr]

Neuigkeiten in Kürze:

Konkretisierung zur Offenlegung von Nachhaltigkeitsaspekten (ESG) im Zuge der Transparenzverordnung erschienen [mehr]

PRIIP: Europäische Aufsichts­behörden veröffentlichen überarbeitete RTS [mehr]

Verbesserungspotenzial in Excel®-Dateien [mehr]

Interne Revisionsprüfungen im Kontext von Solvency II und ALM [mehr]

Aktuarielle Software effizient testen [mehr]