Sie sind hier: Startseite - News & Publikationen - ifa informiert - 

ifa informiert

01.2020

Kurzinfo: Data Analytics zur Vorhersage von Hochkosten


Die Zunahme an Hochkostenfällen in Form von häufig auftretenden Krankheiten wie beispielsweise Diabetes oder Depression ist für die PKV ein wichtiger Kostentreiber. Mittels Data Analytics-Methoden können gefährdete Personen identifiziert werden, bevor diese Krankheiten auftreten. Die von ifa bei derartigen Projekten eingesetzten Modelle, wie beispielsweise Gradient Boosting oder neuronale Netze erzeugen auf den Bestands­daten Vorhersagen für diese Diagnosen. Da Krankenversicherer über sehr viele Daten verfügen, ist dabei eine geeignete Selektion erforderlich, um die Ergebnisse zu verbessern. Bezüglich der medizinischen Expertise arbeitet das ifa bei derartigen Projekten mit dem VMS in Hannover zusammen und bringt so mathematisches und medizinisches Verständnis zusammen. Nach der Identifikation der Personen ist es dem Versicherer möglich, frühzeitig und kundenindividuell Präventivmaßnahmen einzusetzen, die den Eintritt eines Hochkostenfalls verhindern oder doch zumindest abmildern.


Weitere Informationen:

info@ifa-ulm.de

Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften
Lise-Meitner-Str. 14
89081 Ulm

Wichtige Informationen:

ifa aktuell:
Was wenn die Rechnungszinssenkung nicht kommt?

Auch wenn die Rechnungszins­senkung zum Januar 2021 nicht kommt, hat der Verantwortliche Aktuar stets einen Garantiezins festzulegen, der zu den Eigen­schaften der Produkte passt und zu ausreichenden handels­rechtlichen Deckungsrückstellungen führt. [mehr]

ifa informiert:
Ruhestandsplanung – Beratungs­ansatz für die Zielgruppe 50plus

Bei Springer Gabler ist die zweite Auflage des Buchs „Ruhestands­planung – Beratungsansatz für die Zielgruppe 50plus“ erschienen, an dessen Erstellung das ifa maßgeblich mitgewirkt hat. [mehr]

Neuigkeiten in Kürze:

Offenlegung von Nachhaltigkeits­aspekten nach ESG-Kriterien ab März 2021 verpflichtend [mehr]

BaFin äußert sich zu Umschichtungs­risiken bei dynamischen Hybridprodukten [mehr]

Aus säulenübergreifender Altersvorsorgeinformation wird digitale Rentenübersicht [mehr]

Präzisierung zum Nachweis der Angemessenheit des Garantiezinses [mehr]

Agiles Arbeiten zur Bewältigung neuer Herausforderungen [mehr]