Sie sind hier: Startseite - News & Publikationen - ifa informiert - 

ifa informiert

10.2020

Ruhestandsplanung – Beratungsansatz für die Zielgruppe 50plus


Das Thema Ruhestandsplanung gewinnt in einer alternden Gesellschaft naturgemäß an Bedeutung. Vor diesem Hintergrund ist nun bei Springer Gabler die zweite Auflage des Buchs „Ruhestandsplanung – Beratungsansatz für die Zielgruppe 50plus“ erschienen, an dessen Erstellung das ifa maßgeblich mitgewirkt hat.

Das Buch richtet sich in erster Linie an professionelle Finanzberaterinnen und Finanzberater, darüber hinaus aber auch an das Management von Finanzdienst­leistungsunternehmen, die das Geschäftsfeld Ruhestandsplanung auf- oder ausbauen möchten. Autoren des ifa haben an mehreren Kapiteln dieses Buchs mitgewirkt und ifa-Geschäftsführer Jochen Ruß koordinierte als einer der Herausgeber die zahlreichen Beiträge mit Versicherungsbezug. Das Autorenteam umfasst Vertreter der Versicherungs­branche (Allianz Leben, Alte Leipziger Lebensversicherung, Assekurata, Canada Life, IDEAL Versicherung, Standard Life und VPV-Versicherungen), der Fondsbranche (BlackRock und Schroder Investment Management) sowie der Finanz­beratung (MLP und die VR Bank Westmünsterland).

Mit insgesamt 18 Kapiteln wurde die zweite Auflage gegenüber der ersten deutlich erweitert. Sie gliedert sich thematisch in vier Teile:

Der erste Teil beschäftigt sich mit Grundlagen der Ruhestandsplanung. Hier werden insbesondere Inhalte und Zielgruppen des Beratungsansatzes definiert und das Potenzial aufgezeigt.

Im zweiten Teil des Buchs geht es um die zentrale Frage, wie 50plus-Haushalte ihr Vermögen so anlegen können, dass sie sich den gewünschten Lebensstandard im Ruhestand lebenslang erhalten können. Betrachtet werden die drei wichtigsten Anlage­formen für Ruhestandsvermögen, nämlich private Rentenversicherungen, Wertpapieranlagen sowie Immobilienvermögen. Ein Schwerpunkt der Darstellung liegt dabei auf der Rentenversicherung, da nur diese ohne Einschränkungen ein lebenslanges Einkommen garantiert.

Weitere Themen der Ruhestandsplanung werden im dritten Teil des Buchs dargestellt, beispielsweise Fragen der Vermögensübertragung, die Absicherung des Risikos der Pflegebedürftigkeit sowie die Erteilung von wirksamen Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen.

Im vierten Teil des Buchs werden Aspekte der praktischen Umsetzung beleuchtet. Hier werden insbesondere ein idealtypischer Beratungsprozess für die Ruhestands­planung vorgestellt, Aspekte der Vergütung erörtert und Inhalte der formalen Qualifizierung zum Ruhestandsplaner entwickelt. Zwei Praxisberichte zur professionellen Umsetzung der Ruhestandsplanung runden diesen Teil ab.

Herausgeber des Buches sind neben Jochen Ruß der Finanzprofessor der TU Darmstadt Dirk Schiereck, der Academic Director der EBS Executive School Rolf Tilmes und der Versicherungsmanager Torsten Haupt.

Das Buch ist sowohl als Hardcover als auch als eBook erhältlich.


Weitere Informationen:

apl. Prof. Dr. Jochen Ruß

Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften
Lise-Meitner-Str. 14
89081 Ulm

Wichtige Informationen:

ifa aktuell:
Was wenn die Rechnungszinssenkung nicht kommt?

Auch wenn die Rechnungszins­senkung zum Januar 2021 nicht kommt, hat der Verantwortliche Aktuar stets einen Garantiezins festzulegen, der zu den Eigen­schaften der Produkte passt und zu ausreichenden handels­rechtlichen Deckungsrückstellungen führt. [mehr]

ifa informiert:
Ruhestandsplanung – Beratungs­ansatz für die Zielgruppe 50plus

Bei Springer Gabler ist die zweite Auflage des Buchs „Ruhestands­planung – Beratungsansatz für die Zielgruppe 50plus“ erschienen, an dessen Erstellung das ifa maßgeblich mitgewirkt hat. [mehr]

Neuigkeiten in Kürze:

Offenlegung von Nachhaltigkeits­aspekten nach ESG-Kriterien ab März 2021 verpflichtend [mehr]

Aus säulenübergreifender Altersvorsorgeinformation wird digitale Rentenübersicht [mehr]

Präzisierung zum Nachweis der Angemessenheit des Garantiezinses [mehr]

Agiles Arbeiten auch für Aktuare [mehr]

Update des Branchenstandards für PRIIP der Kategorie 4 [mehr]