Sie sind hier: Startseite - News & Publikationen - ifa informiert - Archiv – 2019

ifa informiert – Archiv 2019

12.2019

Kurzinfo: Erfolgreiche Anwendung von Data-Analytics-Verfahren in der Stornomodellierung

2019 - Kurznachrichten

Der Neugeschäftsanteil der Unfallversicherungsverträge in den Beständen deutscher Versicherer ist seit Jahren rückläufig, erfolgreiche...[mehr]


11.2019

Kundenberatung der Zukunft

2019

Neue Technologien und gesellschaftlicher Wandel erfordern ein Umdenken der Finanzdienstleistungsindustrie. Dabei stellt sich aus...[mehr]


11.2019

Kurzinfo: PRIIP-KID – Konsultation der ESAs und Forschungsarbeit zur Anwendung von Monte-Carlo-Simulationen veröffentlicht

2019 - Kurznachrichten

Im Oktober haben die Europäischen Aufsichtsbehörden („ESAs“) ein Konsultationspapier zur Überarbeitung der PRIIP-KIDs (vgl. Consultation...[mehr]


11.2019

Data Analytics in der Lebensversicherung – Möglichkeiten und Grenzen

2019

Die Nutzung von Daten ist für Versicherungsunternehmen schon immer eine Kern-kompetenz ihres Geschäftsmodells. Die in den letzten Jahren...[mehr]


10.2019

Kurzinfo: Stochastischer Profittest und stochastische Sterblichkeiten

2019 - Kurznachrichten

Dr. Alexander Kling moderiert bei der max.99 am 16. September 2019 eine Veranstaltung zum Thema „Messung und Steuerung von...[mehr]


08.2019

Kurzinfo: Ergebnisbericht der DAV zu PRIIP-KID aktualisiert

2019 - Kurznachrichten

Die Deutsche Aktuarvereinigung (DAV) hat ihren Ergebnisbericht „Ein Standardverfahren für PRIIP der Kategorie 4“ aktualisiert. Damit werden...[mehr]


07.2019

Neue Informationspflichten in der bAV

2019

Bereits zu Beginn des Jahres wurde die europäische EbAV-II-Richtlinie im VAG umgesetzt. Neben Anforderungen an Eigenmittel und Governance...[mehr]


07.2019

Innovative Biometrieprodukte

2019

Biometrieprodukte stehen verstärkt im Fokus der Vertriebsstrategien vieler Lebensversicherer. Dabei sind innovative Produktkonzepte...[mehr]


05.2019

Effiziente Tarifierung in der Schaden-/Unfallversicherung

2019

In der Schaden-/Unfallversicherung haben sich verallgemeinerte lineare Modelle (Generalized Linear Models, GLMs) als Standardwerkzeug zur...[mehr]


04.2019

Säulenübergreifendende Altersvorsorgeinformation

2019

Deutschland verfügt über ein komplexes Altersvorsorgesystem mit deutlichen Unterschieden bei den bereitgestellten Informationen zwischen...[mehr]


04.2019

Kurzinfo: Forschungsarbeiten zu Solvency II mit Gauss-Preis ausgezeichnet

2019 - Kurznachrichten

Dr. Tobias Burkhart (ifa) ist für seine Arbeit „Essays on the Quantitative Assessment of Participating Life Insurance Business under...[mehr]


02.2019

Neugeschäftsbewertung im Kontext von Solvency II

2019

Die in den letzten Jahren zunehmend schwierigeren Rahmenbedingungen für die Lebensversicherung führen zu vielfältigen Fragestellungen im...[mehr]


02.2019

Kurzinfo: Privathaftpflicht mit Data Analytics

2019 - Kurznachrichten

Für einen deutschen Schaden-/Unfallversicherer hat das ifa analysiert, wie gut Tarifprämien durch Methoden von Data Analytics ersetzt...[mehr]


02.2019

Ein Jahr IDD – Zeit für eine Bestandsaufnahme

2019

Auch wenn in Deutschland die Versicherungsvermittlungsverordnung (VersVermV) erst am 23.11.2018 verabschiedet wurde, ist das...[mehr]


01.2019

Innovationen für die Unfallversicherung

2019

Die Anzahl der Unfallversicherungsverträge in den Beständen deutscher Versicherer ist rückläufig. Der Wettbewerb verlangt nach immer neuen,...[mehr]


01.2019

Beschleunigung des Solvency-II-Berechnungsprozesses

2019

Die Fristen für die jährlichen und vierteljährlichen Berichtspflichten unter Solvency II werden in 2019 und 2020 weiter verkürzt. Um auch...[mehr]


01.2019

Kurzinfo: BaFin-Auslegungsentscheidung fordert Abbildung von Produkten im BSM

2019 - Kurznachrichten

Mit der Auslegungsentscheidung zu Art. 56 DVO hat die BaFin die Anforderungen bekräftigt, dass innovative Produkte möglichst schnell in den...[mehr]


Wichtige Informationen:

ifa aktuell:
ifa-Analysen zu Risikominderungs-
techniken für Paneuropäische Private Pensionsprodukte (PEPP)

Bei Paneuropäischen Privaten Pensionsprodukten (PEPP) können Produkte ohne formale Garantien angeboten werden, sofern geeignete Risikominderungstechniken dazu führen, dass gewisse Risikokenn­zahlen nicht überschritten werden. Das ifa hat in Zusammenarbeit mit dem Verband der Versicherungs­unternehmen Österreichs (VVO) quantitative Analysen der Anforderungen an diese Risiko­minde­rungstechniken und das Basis-PEPP durchgeführt. Dabei zeigt sich, dass im aktuellen Kapitalmarkt­umfeld keines der zahlreichen untersuchten Produkte die formulierten Anforderungen erfüllt. [mehr]

ifa informiert:
Aus komplexen Daten die richtigen Schlüsse ziehen – am Beispiel geografischer Analysen

Geografische Analysen ermöglichen die intuitive Visualisierung eines Versicherungsbestandes. Wie sich beispielsweise die Profitabilität eines fiktiven Versicherungsbestandes auf den Ebenen Bundesland – Region – Kreis darstellt, können Sie mit unserer interaktiven Beispielkarte selbst ausprobieren. [mehr]

Neuigkeiten in Kürze:

Beitragsstabilität für BU-Tarife der Alte Leipziger bestätigt [mehr]

Quantitative Analysen zu Risikominderungstechniken im Kontext des Paneuropäischen Privaten Pensionsprodukts (PEPP) [mehr]

PRIIP: Europäische Kommission veröffentlicht überarbeitete RTS [mehr]

Umfassende Methodik für den Werthaltigkeitsnachweis latenter Steuern [mehr]

RTS zur Präzisierung der Anforderungen an ein Paneuropäisches Privates Pensionsprodukt (PEPP) veröffentlicht [mehr]