Sie sind hier: Startseite - News & Publikationen - ifa informiert - 

ifa informiert

11.2019

Kurzinfo: PRIIP-KID – Konsultation der ESAs und Forschungsarbeit zur Anwendung von Monte-Carlo-Simulationen veröffentlicht


Im Oktober haben die Europäischen Aufsichtsbehörden („ESAs“) ein Konsultationspapier zur Überarbeitung der PRIIP-KIDs (vgl. Consultation Paper concerning amendments to the PRIIPs KID) veröffentlicht. Dabei werden unter anderem Anpassungen an der Berechnung der Performanceszenarien in Kategorie 2 und 3 (d.h. Cornish-Fisher und Bootstrap), der Transaktionskostenmethodik, sowie der Darstellung bei Produkten mit mehreren Anlageoptionen (sog. multiple option products – MOPs) diskutiert. Zudem geht das Konsultationspapier auf mögliche weitere Anforderungen an das PRIIP-KID, die sich aufgrund der Integration von UCITS-Fonds und der hierfür bisher vorhandenen Vorgaben in Form des UCITS-KIID, ergeben.

Im Kontext des PRIIP-KID und der darin vorgesehenen Verwendung eines strengen und anerkannten Branchen- und Regulierungsstandards bei Produkten der Kategorie 4 haben Prof. Dr. Ralf Korn (TU Kaiserslautern) und Dr. Stefan Graf (ifa) ein Forschungspapier A guide to Monte Carlo simulation concepts for assessment of risk-return profiles for regulatory purposes erstellt, welches die notwendigen Schritte einer Monte-Carlo-Simulation zur Analyse bei derartigen Fragestellungen erläutert und zudem Approximationsverfahren wie z.B. die Cornish-Fisher-Erweiterung oder das Bootstrap-Verfahren im Kontext des PRIIP-KID kritisch würdigt.


Weitere Informationen:

info@ifa-ulm.de

Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften
Lise-Meitner-Str. 14
89081 Ulm

Wichtige Informationen:

ifa aktuell:
Thesen zur Zukunft der Altersvorsorge in Deutschland

Es ist unabdingbar, dass in der aktuellen Legislaturperiode wichtige Weichen für die Zukunft der Altersvorsorge in Deutschland gestellt werden. Vor diesem Hintergrund hat das Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften im Auftrag der Union Investment Privatfonds GmbH eine Studie erstellt, die allgemein­verständlich die zukünftigen Herausforderungen des Alters­vorsorge­systems in Deutschland sowie die Wirkungsweise möglicher Reformansätze erläutert. Hieraus leiten wir Thesen zur Zukunft der Altersvorsorge in Deutschland und zu Anforderungen an Reformen ab, die sich aus fachlicher Sicht nahezu zwingend ergeben, wenn man die Faktenlage rational betrachtet. [mehr]

ifa informiert:
Aus komplexen Daten die richtigen Schlüsse ziehen – am Beispiel geografischer Analysen

Geografische Analysen ermöglichen die intuitive Visualisierung eines Versicherungsbestandes. Wie sich beispielsweise die Profitabilität eines fiktiven Versicherungsbestandes auf den Ebenen Bundesland – Region – Kreis darstellt, können Sie mit unserer interaktiven Beispielkarte selbst ausprobieren. [mehr]

Neuigkeiten in Kürze:

Forschungsarbeiten zu Solvency II mit Gauss-Preis ausgezeichnet [mehr]

VAIT-Novelle verlangt angemessenen Test aktuarieller Software [mehr]

Beitragsstabilität für BU-Tarife der Alte Leipziger bestätigt [mehr]

Quantitative Analysen zu Risikominderungstechniken im Kontext des Paneuropäischen Privaten Pensionsprodukts (PEPP) [mehr]

PRIIP: Europäische Kommission veröffentlicht überarbeitete RTS [mehr]