Sie sind hier: Startseite - News & Publikationen - ifa informiert - 

ifa informiert

01.2020

Kurzinfo: Einfluss von Lebensumständen auf die Sterblichkeit


In einem aktuellen Forschungsprojekt, das das ifa gemeinsam mit der Universität Ulm durchführt, wird untersucht, welche Auswirkungen Aspekte wie Einkommen, Rauchverhalten, Beziehungsstatus im zeitlichen Verlauf auf die Sterbewahrscheinlich­keiten haben. Die multivariate Analyse der Lebenssituation und die dabei beobachteten Effekte erlauben interessante Rückschlüsse sowohl für Pricing und Underwriting als auch für das Risikomanagement. Thematisch befindet sich die Arbeit an der Schnittstelle zwischen den Schwerpunkten Modellierung von biometrischen Versicherungsrisiken und Data Analytics.


Weitere Informationen:

j.schupp@ifa-ulm.de

Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften
Lise-Meitner-Str. 14
89081 Ulm

Wichtige Informationen:

ifa aktuell:
Studie zu Nutzen und Akzeptanz der Rentenversicherung

Jochen Ruß und Stefan Schelling (ifa und Uni Ulm) haben ausführlich analysiert, unter welchen Umständen eine Verrentung des angesparten Geldes sinnvoll ist und warum die Akzeptanz von Verrentung meist auch dann sehr gering ist, wenn eine Verrentung rational wäre. [mehr]

ifa informiert:
Shadow-Rate-Modelle – Modellierung einer Zinsuntergrenze bei der Bewertung unter Solvency II

Mithilfe des sogenannten Shadow-Rate-Ansatzes kann das Hull-White-Modell unter Wahrung der aufsichtsrechtlich geforderten Arbitragefreiheit erweitert werden, sodass die generierten Zinsen eine explizit vorgegebene Untergrenze nicht unterschreiten. [mehr]

Neuigkeiten in Kürze:

Pricing von Longevity-linked Securities [mehr]

Inhouse-Schulung: Stochastische Sterblichkeitsmodellierung in der Produktentwicklung [mehr]

Änderung der VVG-Informations­pflichtenverordnung zur Berechnung von Effektivkosten [mehr]

Mit Altersvorsorge und alternativen Investments gegen den Klimawandel [mehr]

Forschungsergebnisse zu Trends in Sterblichkeiten [mehr]