Sie sind hier: Startseite - Beratungsfelder - Lebensversicherung & Altersvorsorge - Biometrische Risiken - Modellierung und Risikoanalyse

Modellierung und Risikoanalyse

Bei der Modellierung biometrischer Risiken und der regelmäßigen Bestandsanalyse unterstützen wir u.a. bei folgenden Fragestellungen:

  • Herleitung unternehmens- bzw. bestandsspezifischer Best-Estimate-Ausscheideordnungen
  • Durchführung von Actual-to-Expected-Analysen, u.a. im Rahmen von Solvency II
  • Projektion von Versicherungsbeständen und Analyse der Ertragssituation
  • Herleitung und Auswertung von Stressszenarien für die Risikoanalyse
  • stochastische Modellierung und Simulation
  • Entwicklung und Qualitätssicherung von Partialmodellen und Internen Modellen für Solvency II

 

 

Wichtige Informationen:

ifa aktuell:
Was wenn die Rechnungszinssenkung nicht kommt?

Auch wenn die Rechnungszinssenkung zum Januar 2021 nicht kommt, hat der Verantwortliche Aktuar stets einen Garantiezins festzulegen, der zu den Eigenschaften der Produkte passt und zu ausreichenden handelsrechtlichen Deckungsrückstellungen führt. [mehr]

ifa informiert:
Verhaltensökonomie in der Versicherung – praxisrelevante und preisgekrönte Impulse aus Ulm

Aktienbasiertes Sparen ohne Garantien oder andere Sicherheits­komponenten bietet ein erhebliches – zumindest temporäres Verlustpotenzial. [mehr]

Neuigkeiten in Kürze:

Offenlegung von Nachhaltigkeitsaspekten nach ESG-Kriterien ab März 2021 verpflichtend [mehr]

BaFin äußert sich zu Umschichtungsrisiken bei dynamischen Hybridprodukten [mehr]

Aus säulenübergreifender Altersvorsorgeinformation wird digitale Rentenübersicht [mehr]

Präzisierung zum Nachweis der Angemessenheit des Garantiezinses [mehr]

Agiles Arbeiten zur Bewältigung neuer Herausforderungen [mehr]