Produktspektrum

Wir verfügen über umfassende Expertise bezüglich aller im deutschsprachigen Raum relevanten Altersvorsorgeprodukte, z.B.

Neue risikoreduzierte klassische Versicherungen: Wir haben bereits im Jahr 2012 für einen Lebensversicherer eine „Kapitaleffiziente Klassik“ entwickelt und erfolgreich umgesetzt. Mit solchen Produkten können die Vorteile der kollektiven Kapitalanlage erhalten werden, die Risiken für den Anbieter werden jedoch deutlich reduziert. Fallstudie

Indexpolicen („Select-Produkte“): Wir haben diverse Anbieter bei der Umsetzung so genannter Select-Produkte unterstützt. Diese Produkte können bei geeigneter Ausgestaltung für den Versicherer risikoreduzierend wirken und insbesondere auch helfen, Bestandsrisiken abzumildern.

Hybridprodukte: Wir haben das Konzept dynamischer Hybridprodukte erfunden und im Jahr 2006 erstmalig im deutschen Markt umgesetzt. Im weiteren Verlauf haben wir den Großteil der Anbieter solcher Produkte bei der Umsetzung für die Anspar- und die Rentenbezugsphase beraten. Wir unterstützen laufend Versicherer bei der Abschätzung der resultierenden Risiken und bei der Reduktion der Risiken durch geeignetes Produktdesign.

Garantiefondsprodukte: Wir waren Anfang des Jahrtausends an der Entwicklung der ersten Höchststandsgarantiefonds für den deutschen Markt beteiligt. Seitdem haben wir zahlreiche Versicherer, Banken und Kapitalverwaltungsgesellschaften beim Design von Altersvorsorgeprodukten auf Basis von Garantiefonds sowie beim Design der verwendeten Fonds unterstützt.

Variable Annuities: Wir waren bei der Einführung der ersten Variable Annuity amerikanischer Prägung in Kontinentaleuropa beratend tätig und unterstützen seitdem laufend bei allen Fragen rund um Produktdesign und Risikomanagement solcher Produkte.

Indexpolicen (Tranchenprodukte): Bereits seit Mitte der 90er Jahre unterstützen wir Banken und Versicherer bei der Einführung von indexgebundenen Versicherungen mit Garantie.

Innovative Rentenbezugsphase: Wir haben Versicherer dabei unterstützt, oben stehende Konzepte von der Ansparphase auf die Entsparphase zu übertragen und entwickeln hierfür auch eigenständige Konzepte, insbesondere Produkte mit erhöhter Flexibilität und Fondsanbindung in der Rentenphase.

Wichtige Informationen:

ifa aktuell:
Auswirkungen von Garantien auf
bAV-Produkte bei niedrigen Zinsen

Eine Garantie von 100 % der Beiträge ist nach der anstehenden Rech­nungs­­zinssenkung selbst bei extrem kostengünstigen Produkten mit üblicher Produktkalkulation nicht mehr darstellbar. Vor diesem Hintergrund hat das ifa in einer Studie die Auswirkung unterschied­licher Garantiehöhen auf Chancen und Risiken von bAV-Produkten analysiert und dabei insbesondere untersucht, wie bedarfsgerechte Garantien auch im Rahmen der bAV angeboten werden können. Im Ergebnis erscheint das Chance-Risiko-Profil einer BOLZ mit redu­zierter Garantie im aktuellen Umfeld auch unter Einbeziehung der Rentenbezugsphase attraktiver als das Chance-Risiko-Profil einer BZML mit 100 % Beitragsgarantie. [mehr]

ifa informiert:
Aus komplexen Daten die richtigen Schlüsse ziehen – am Beispiel geografischer Analysen

Geografische Analysen ermöglichen die intuitive Visualisierung eines Versicherungsbestandes. Wie sich beispielsweise die Profitabilität eines fiktiven Versicherungsbestandes auf den Ebenen Bundesland – Region – Kreis darstellt, können Sie mit unserer interaktiven Beispielkarte selbst ausprobieren. [mehr]

Neuigkeiten in Kürze:

Quantitative Analysen zu Risikominderungstechniken im Kontext des Paneuropäischen Privaten Pensionsprodukts (PEPP) [mehr]

PRIIP: Europäische Kommission veröffentlicht überarbeitete RTS [mehr]

Umfassende Methodik für den Werthaltigkeitsnachweis latenter Steuern [mehr]

RTS zur Präzisierung der Anforderungen an ein Paneuropäisches Privates Pensionsprodukt (PEPP) veröffentlicht [mehr]

Konkretisierung zur Offenlegung von Nachhaltigkeitsaspekten (ESG) im Zuge der Transparenzverordnung erschienen [mehr]